Unternehmen

Unternehmen, Arbeitgeber und Organisationen

Sie profitieren von den Diensten eines IT-Forensikers in zwei typischen Szenarien:

1.  Erstellung von IT-Forensik Gutachter zur Verwendung vor Gericht
2. Unterstützung bei Bedrohung der IT-Sicherheit durch Hacker, Kriminelle oder eigene Mitarbeiter

BusinessAus der Perspektive der IT-Forensik unterscheiden sich die beiden Szenarien nicht wesentlich. In beiden Fällen ist es möglich zu erkennen, was auf einem Computersystem geschehen ist. Ob nun ein Mensch auf einem Notebook gearbeitet hat oder ein Virus aktiv war, macht rein technisch keinen bedeutenden Unterschied. Im ersten Fall geht es um die Identifizierung, Sicherung und Analyse digitaler Beweise, wobei in Ansätzen der Tathergang (oder zumindest dessen Folgen) und häufig auch ein Verdächtiger bekannt sind. Mit den Methoden der IT-Forensik kann der  genaue Ablauf der Tat rekonstruiert werden. Derartige Untersuchungen und die Erstellung eines Gutachtens erfolgen in aller Regel ohne kritischen  Zeitdruck. Solche Fälle können in der Praxis sein:

  • unerlaubte oder exzessive Internetnutzung für private Zwecke während der Arbeitszeit
  • illegale Downloads aller Art auf Datenträger des Unternehmens
  • Ausübung von Nebentätigkeiten zu regulären Arbeitszeiten
  • Unterstützung bei Ermittlungen zu illegalen Preisabsprachen, Betrug und Fraud Detection
  • Verletzung von Compliance Richtlinien oder unternehmenseigener Verhaltensgrundsätze
    („Code of Ethics“)

Im zweiten Fall ist es häufig so, dass ein Cyberangriff durch Hacker stattfindet oder kürzlich stattgefunden hat. Wichtig ist hier die schnellstmögliche Erkenntnis darüber, über welchen Angriffsvektor der Einbruch erfolgt ist, welche Systeme kompromittiert wurden und auf welche Daten es die Kriminellen abgesehen haben. Ziel ist es hier primär nicht, ein Gutachten zu verfassen und technische Sachverhalte für ein Gericht aufzubereiten. Höchste Priorität hat in diesem Fall der Faktor Zeit und die Eindämmung des Angriffs, bevor Hacker die wertvollsten Daten des Unternehmens stehlen können. Leider zeigt die Erfahrung, dass derartige Straftaten – besonders wenn sie aus dem Ausland heraus begangen werden – nur in den seltensten Fällen aufgeklärt werden können. Daher ist in diesem Fall die Tatvereitelung wesentlich erfolgversprechender als die Strafverfolgung. Weitere Details dazu finden Sie auf der Seite Incident Response.